Dr. Faissal Keilani - Allgemeinmedizin Graz - TCM - Akupunktur - TEM   |  Tel: 0316 / 67 34 83  Fax: DW 20

Wollen Sie die Ursachen für chronische Rückenschmerzen wissen oder warum Akupunktur bei Schmerzen hilft? Hier ein Link zu einer sehr interessanten Sendung, wo diese Fragen beantwortet werden.
https://www.arte.tv/de/videos/070788-000-A/faszien-geheimnisvolle-welt-unter-der-haut/

 

Folgen Sie mir auch auf twitter um Neues und Aktuelles zu erfahren.


____________________________________________________________________

 

Blog:

Neueste 2 Einträge

  • Kurs Kinderwunschbehandlung mit westlichen Heilpflanzen und TCM
  • Kurs Altersmedizin Jeremy Ross in Wien im November 2017

2018-01-30

Kurs Kinderwunschbehandlung mit westlichen Heilpflanzen und TCM

Am 26. und 27.1.2018 nahm ich am Spezialworkshop zur Kinderwunschbehandlung mit westlichen Kräutern mit Dr Ruth Illinig und Lingky Tan-Bleinroth teil.

Es wurden die Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch, wie Zyklusstörungen, Endometriose, Polycystisches Ovarsyndrom (PCO). stressbedingte Infertilität, habituelle Aborte, deren Behandlung anhand vieler Rezepturen und die Begleitung bei assistierter Reproduktion (in vitro Fertilisation) erörtert.

IMG_3285.jpg
Danke an Frau Dr. Illing (http://www.tcm-ruth-illing.at) und Dr. Tan-Bleinroth (http://www.allgemeinmedizin-wien.at) für die hervorragende Fortbildung.

Admin - 20:24:26 @ TCM mit westlichen Kräutern

 

_____________________________________________________________________

Kleines Kräuter-Einmaleins:


Rosmarinus officinalis


Name: Rosmarin

Lateinischer Name: Rosmarinus officinalis

Anwendung als Kräutertee
Für eine Tasse Tee nehmen Sie einen Teelöffel des getrockneten Krautes, übergießen es mit kochend heißem Wasser und lassen es fünf bis 10 Minuten ziehen. Die Tasse während des Ziehenlassens unbedingt zudecken, da sonst das wertvolle ätherische Öl verloren geht.

Heilwirkung:

1. Niedriger Blutdruck:

Rosmarin ist ein sehr wertvolles Kraut bei niedrigem Blutdruck, vor allem in Verbindung mit kalten Händen und Füßen. Eine besonders gute Wirkung entfaltet Rosmarin hier in Kombination mit Weißdorn. 

2. Depression:

Rosmarin wirkt hervorragend bei Depressionen vor allem in Zusammenhang mit Antriebsmangel und Kältegefühl (kalte Hände, kalter Bauch, generelles Kältegefühl).

3. Schwache Verdauung, Appetitmangel:

Rosmarin ist auch sehr hilfreich bei schwacher Verdauung und Appetitmangel in Verbindung mit Kältegefühl. Es lässt sich auch als allgemeines Tonicum einsetzen, etwa bei ständiger Müdigkeit, Anämie und Kälte. Rosmarin lässt sich in diesem Fall auch gut mit Enzian kombinieren. 

4. Mangelndes Selbstwertgefühl, schlechte Durchsetzungskraft

Auch hier wirkt ein Tee aus Rosmarin unterstützend.

5. Nahrungsmittelunverträglichkeiten: 

wie etwa Histaminintoleranz, bei Schwierigkeiten fetthaltige Speisen zu verdauen sowie bei einigen Medikamentenunverträglichkeiten kann Rosmarin unterstützend wirken beziehungsweise die Symptome lindern

6. Verdauungsbeschwerden:

Rosmarin wirkt gut bei Völlegefühl, Unwohlsein im Bauchbereich, Darmkoliken sowie bei Reizdarmsymptomatik, besonders in Zusammenhang mit Kältegefühl beziehungsweise wenn die Beschwerden nach dem Essen warmer Speisen oder dem Trinken warmer Getränke besser werden.


Rosmarin ist ein Kraut mit hervorragender und vor allem vielseitiger Heilwirkung.
Es ist allerdings ein stark wärmendes Kraut und sollte daher bei Hitzegefühl nicht angewandt werden.
https://tinyurl.com/yaftxjvv